Samstag,
10. April 2021, 14.00 Uhr

 

Bioland2018.jpg
IMG_1326_edited.jpg


Umstellung einer konventionellen Imkerei zur Bio-Zertifizierung

10€, pro Teinehmer*In
Veranstalter: Gemeinschaft der europäischen Buckfastimker e.V., Landesverband NRW / Imkerakademie an der Sophienhöhe Kerpen
Kursleiter: Stefan Weirich & Ralf Heipmann


Ort Belegstelle im Aufbau Sophienhöhe in Kerpen 

Macht die Bio-Imkerei Sinn?

Das herauszufinden, ist das Ziel  derTeilnehmer*innen dieses Nachmittags. Ralf Heipmann, Inhaber der Domimkerei Köln, ist nicht nur Mitglied im Budesfachausschuss Biodiversität bei Bioland, sondern auch schon viele Jahre Bioland-Imker. Er stellt an diesem Nachmittag die unterschiedlichen Anbauverbände vor, zeigt Wege hin zu einer Betriebsumstellung und welche Voraussetzungen von den jeweiligen Kontrollstellen erwartet werden. 

Auch die Frage, ob sich Bio-Honig besser vermarkten lässt und welche Betriebsumstellungen nötig sind wird ausführlich erörtert. 

Dieser Vortrag, bei dem Fragen jederzeit gestellt werden können. ist für manche Imker*innen der Auftakt für eine Betriebsumstellung. 

Wir tagen im Hotel Vila Sophienhöhe, Kaffee und Essen können auf eigene Kosten geordert werden. Die Einnahmen aus der Seminargebühr werden für den Betrieb der Belegstelle verwendet. Der Referent arbeitet ehrenamtlich.

Tipp: Diese Methode macht auch Sinn, wenn sich mehrere Imkerfreunde zusammen schließen um eine Art "Genossenschaft oder Netzwerk" zu gründen.

 


Bei Interesse bitte per Formular hier auf der Website Anmelden . Die Seminargebühr bitte zum Seminar mitbringen.

Fotos unten: Vermehrungsturm, Leinöl getränkte Bienenbeuten, Honigglas, ökologischer Bio-Honig mit EU-Kontrollzeichen.



















 

IMG_6057[1].JPG
bienenhonig3.jpg